Fotolia 64864899 M

Der 24. Spieltag lieferte noch nicht die endgültigen Resultate, die auf zwei konkrete Auf- beziehungsweise Absteiger schließen lassen würden. In Sachen Aufstieg besitzen die EN Baskets Schwelm nach einem weiteren klaren Sieg immer noch die besten Chancen auf den Aufstieg. Aber auch die BG Hagen und die WWU Baskets dürfen nach einem erfolgreichen Wochenende weiterhin auf den Aufstieg in die Pro B hoffen. Weniger gut steht es um die Teams aus Hagen-Haspe und Bielefeld, die durch Niederlagen nur noch äußerst geringe Chancen auf den Klassenerhalt besitzen.

Die Partien des 24. Spieltags im Überblick …

Fotolia 64864899 M

Die WWU Baskets Münster und die Hertener Löwen sind ihren Favoritenrollen gerecht geworden und haben sich für die Endspiele des WBV-Pokals 2016/17 qualifiziert. In der Liga trafen die beiden Finalisten bereits am 7. und 20. Spieltag aufeinander und trennten sich jeweils 87 : 74 und 80 : 74 aus Sicht der WWU Baskets. Doch im Pokalfinale spielen gewonnene Begegnungen in der Liga keine Rolle mehr, sondern nur noch die bessere Tages- und Pokalform.

Die Halbfinalpartien im Überblick …

17. März
WWU Baskets Münster vs. ART Giants Düsseldorf (93 : 72)
Die WWU Baskets Münster gingen zwar als Favorit in die Halbfinalpartie gegen die ART Giants Düsseldorf, aber mit einem so deutlichen, stellenweise sogar sehr einseitigen Spielverlauf und Endergebnis hatten dennoch die wenigsten Fans gerechnet. Schon zur Halbzeit führten die Gastgeber 54 : 31 und sorgten mit diesen 23 Punkten Differenz schon für eine frühzeitige Vorentscheidung der Partie. Ein Sieg bahnte sich zwar schon nach der Generalprobe am 22. Ligaspieltag an, als die WWU Baskets 86 : 69 gewinnen konnten, jedoch hatte man von den Düsseldorfern, aufgrund der Brisanz des WBV-Halbfinales, deutlich mehr erwartet. Die WWU Baskets ziehen nach einem deutlichen 93:72-Erfolg über die ART Giants in die diesjährigen Pokalendspiele ein.

6. März
SV Hagen-Haspe vs. Hertener Löwen (72 : 80)
Die Hertener Löwen konnten sich auf ihre guten Leistungen aus der Rückrunde verlassen und zeigten schon früh in der Partie, dass sie das Pokalfinale fest eingeplant hatten. Mit einer 23:12-Führung nach dem 1. Viertel setzten die Gäste direkt ein Ausrufezeichen. Anstatt in den darauffolgenden Spielminuten das Tempo zu verlangsamen, spielte das Team von Cedric Hüsken weiterhin konstant und zielstrebig und sorgte mit der 65:49-Führung nach 30 Minuten für die Vorentscheidung. Auffällig war vor allem der Hertener Akteur Nasko Penev, der der gegnerischen Defense in der ersten Spielhälfte mit einem 7:0-Run ordentlich einheizte. Die Hausherren wollten sich zwar nicht geschlagen geben und verkürzten den Rückstand mit einer 23:15-Leistung im finalen Quarter auf 72 : 80, konnten allerdings den Vorsprung der Löwen letztendlich nicht mehr entscheidend aufholen. Mit einer am Ende souveränen Leistung gewannen die Hertener Löwen ihr Halbfinale gegen den SV Hagen-Haspe und treffen im Finale auf die WWU Baskets Münster.

Das Pokalfinale besteht aus Hin- und Rückspiel. Sowohl die Termine als auch die Vergabe des Heimrechts zum Hin- bzw. Rückspiel werden noch bekannt gegeben.

JOLE|Nik 170319

Das WBV-Pokalfinale der Damen steigt zwischen dem VfL AstroStars Bochum und dem BBZ Opladen. Die beiden Finals finden in der ersten Woche des Aprils statt – die genauen Termine folgen. Der Oberligist aus Bochum hat zunächst Heimrecht und muss dann zum Regionalligisten nach Opladen.
Die AstroStars Bochum besiegten im Halbfinale sensationell den eine Klasse höher spielenden Herner TC 56 zu 55 – Opladen sicherte sich den Finaleinzug durch ein 72 zu 58 bei der TG Neuss.

JOLE|Nik 170317

Fotolia 64864899 M

Der 24. Spieltag bietet nicht nur deshalb Spannung, weil die Saison 2016/17 sich langsam ihrem Ende nähert, sondern viel mehr, da der kommende Spieltag nochmal einige hochkarätige Match-Ups zwischen den Topteams und Schlusslichtern der Liga bietet. Insofern entscheidet der 24. Spieltag schon zwischen einem möglichen Aufstieg in die Pro B Liga auf der einen Seite und einem noch möglichen Klassenerhalt auf der anderen Seite. Wessen Motivation und Kraftreserve zum Saisonende noch größer sind, wird in den Partien zwischen den Adler Frintrop und den WWU Baskets Münster sowie zwischen den EN Baskets Schwelm und dem SV Hagen-Haspe den entscheidenden Unterschied ausmachen – und damit zwischen Auf- beziehungsweise Abstieg entscheiden.

Die Begegnungen des 24. Ligaspieltags im Überblick …

Nächsten Spiele

Quelle: http://basketball-bund.net